Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

1-jährig und 2-jährige Berufsfachschule
(nicht berufsqualifizierend)

1. Ziel

Die 2-jährige Berufsfachschule ist eine Schulform der berufsbildenden Schule, die zum Realschulabschluss und zu beruflichen Kenntnissen des Berufsfeldes „Gesundheit und Soziales" führt.

Die Schüler/innen erwerben mit dem Realschulabschluss die Voraussetzungen und den Zugang zu allen Berufen, die einen Realschulabschluss fordern, bzw. zu weiterführenden Schulformen wie Fachoberschule oder Berufliches Gymnasium. Zugleich werden Kenntnisse, Fähig- und Fertigkeiten im Berufsfeld „Gesundheit und Soziales" erlangt, was aber keinen Berufsabschluss darstellt.

2. Aufnahmevoraussetzungen

  • Hauptschulabschluss oder ein gleichwertiger Bildungsabschluss
  • Nachweisheft für Beschäftigte im Umgang mit Lebensmitteln § 43 Abs. 5 IfSG (Achtung: Bei Neuausstellung des Nachweisheftes darf es nicht älter als 3 Monate zu Ausbildungsbeginn sein!)

3. Organisation des Unterrichts

Der Unterricht erfolgt zweijährig mit jeweils 35 Wochenstunden und gliedert sich in allgemeinbildenden, fachtheoretischen und fachpraktischen Unterricht

* Hierin können Praktika enthalten sein.
** 16 Stunden als Zeitstunden
*** Für die Bildungsgänge Sozialbetreuer und Kinderpfleger verpflichtend
**** Nach den Möglichkeiten der Schule zur Ergänzung des Pflichtunterrichts

4. Bewerbung für eine Ausbildung

Die Bewerbung für das beginnende Ausbildungsjahr muss bis spätestens 31.03. des Jahres

an der

SBBS für Gesundheit und Soziales Jena
R.-Breitscheid-Str. 56/58
07747 Jena

Tel.: 03641/35 57 - 13
Fax: 03641/3557 - 29

eingereicht werden. Darüber hinausgehende Bewerber werden entsprechend vorhandener Plätze berücksichtigt.

Die Bewerbungsunterlagen müssen enthalten:

  • Bewerbungsschreiben
  • tabellarischer Lebenslauf
  • beglaubigte Kopie des letzten Schulzeugnisses
  • Ärztliche Bescheingung für den Arbeitgeber nach § 32 Abs. 1 Jugendarbeitsschutzgesetz
  • 2 Lichtbilder

    Nach Erhalt der Zulassung bitte einreichen: 
    - Kopie des Nachweisheftes für Beschäftigte im Umgang mit Lebensmitteln § 43 Abs. 5 IfSG2
    (Achtung: Bei Neuausstellung des Nachweisheftes darf es nicht älter als 3 Monate zu Ausbildungsbeginn sein!)
    - erweitertes polizeiliches Führungszeugnis nach § 30

 

Sofern Sie einen ausreichend frankierten und an Sie adressierten Rückumschlag beifügen, senden wir Ihnen Ihre Bewerbungsunterlagen gern zurück.

5. Kosten und Vergütung

Die Ausbildung ist kostenfrei. Schulbücher können zum Teil als Leihexemplare von der Schule kostenfrei bezogen werden. Kopien für Arbeitsblätter, Umdrucke und Skripten sind zu bezahlen.

Schüler, die die entsprechenden Voraussetzungen erfüllen, können die im Bundesausbildungsförderungsgesetz (Bafög) festgesetzten Beihilfen beantragen. Auskünfte dazu erteilt das für den Wohnsitz zuständige Amt für Ausbildungsförderung.

6. Unterbringung

Um die Unterbringung bemüht sich der Schüler bei Bedarf selbst. Wohnheimplätze können beantragt werden:

Internationaler Bund Gesellschaft für Beschäftigung und Soziale Dienste mbH

(IB GmbH)

Am Herrenberg 3

07745 Jena

Tel. 03641 687230

7. Informationen und Sprechzeiten

Weitere Auskünfte erhalten Sie zu Informationstagen in der Schule. Außerdem stehen wir Ihnen für Gespräche und Beratungen zur Verfügung. Sprechzeiten sind Montag bis Donnerstag von 08.00 Uhr bis 12.30 Uhr sowie 13.00 Uhr bis 15.30 Uhr.