Bewertung: 4 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern inaktiv
 

Fachrichtung Gesundheit und Soziales

Schulform: Fachoberschule

1. Ziel und Gliederung der Fachoberschule

Die Fachoberschule ist eine Schulform der berufsbildenden Schule, die zur Fachhochschulreife führt.

Dazu gibt es 2 Möglichkeiten:

  • im Anschluss an den Realschulabschluss in einen
    zweijährigen Bildungsgang
  • mit abgeschlossener einschlägiger Berufsausbildung in einem
    einjährigen Bildungsgang

alt

Die Schüler/innen erwerben mit der Fachhochschulreife die Voraussetzungen für die Zulassungen zum Studium an Fachhochschulen der Bundesrepublik Deutschland. Nach bestandener Prüfung erhalten die Schüler/innen ein Zeugnis.

2. Aufnahmevoraussetzungen

Klassenstufe 11/12

  • Realschulabschluss oder ein dem Realschulabschluss gleichwertiger Abschluss

Klassenstufe 12

  • Realschulabschluss oder ein dem Realschulabschluss gleichwertiger Abschluss und den erfolgreichen Abschluss eines einschlägigen anerkannten Ausbildungsberufes oder einer mindestens zweijährigen einschlägigen schulischen Berufsausbildung (Berufe des Bereiches „Gesundheit und Soziales) mit einer staatlichen Prüfung oder mit einer einschlägigen Laufbahnprüfung im öffentlichen Dienst

3. Die Ausbildung in der Fachoberschule

Die Bewerbungsunterlagen werden ständig entgegen genommen, jedoch spätestens bis zum 31.03. des beginnenden Ausbildungsjahres. Darüber hinausgehende Bewerber werden entsprechend vorhandener Plätze berücksichtigt.

Dazu gehören:

Klassenstufe 12

  • Bewerbungsschreiben
  • tabellarischer Lebenslauf
  • beglaubigte Kopie des Schul- und Berufsabschlusses
  • 2 Lichtbilder

Klassenstufe 11/12

  • Bewerbungsschreiben
  • tabellarischer Lebenslauf
  • beglaubigte Kopie des Schulabschlusses
  • 2 Lichtbilder
  • Ärztliche Bescheingung für den Arbeitgeber nach § 32 Abs. 1 Jugendarbeitsschutzgesetz

Nach Erhalt der Zulassung bitte einreichen: 
- erweitertes polizeiliches Führungszeugnis nach § 30

Sofern Sie einen ausreichend frankierten und an Sie adressierten Rückumschlag beifügen, senden wir Ihnen Ihre Bewerbungsunterlagen gern zurück.

4. Organisation des Unterrichtes

Der Unterricht in der einjährigen Fachoberschule erfolgt ganzjährig mit jeweils 36 Wochenstunden.

Der Unterricht in der zweijährigen Fachoberschule  erfolgt in der Klassenstufe 11 im Wechsel von ca. 7 Wochen Theorie und 7 Wochen Praxis. Das Praktikum wird von der Schule organisiert und findet in Kindergärten, Alten- und Pflegeheimen sowie in Klinikeinrichtungen statt. In  der Klassenstufe 12 erfolgt der Unterricht ganzjährig mit jeweils 36 Wochenstunden.

5. Kosten und Vergütung

Die Ausbildung ist kostenfrei. Schulbücher können zum Teil als Leihexemplare von der Schule kostenfrei bezogen werden. Kopien für Arbeitsblätter, Umdrucke und Skripten sind zu bezahlen.

Schüler, die die entsprechenden Voraussetzungen erfüllen, können die im Bundesausbildungsförderungsgesetz (Bafög) festgesetzten Beihilfen beantragen. Auskünfte dazu erteilt das für den Wohnsitz zuständige Amt für Ausbildungsförderung.

6. Unterbringung

Um die Unterbringung bemüht sich der Schüler bei Bedarf selbst. Wohnheimplätze können beantragt werden:

Internationaler Bund
Gesellschaft für Beschäftigung und Soziale Dienste mbH

Am Herrenberg 3

07745 Jena

Tel. 03641 687230

7. Informationen und Sprechzeiten

Weitere Auskünfte erhalten Sie zu Informationstagen in der Schule. Außerdem stehen wir Ihnen für Gespräche und Beratungen zur Verfügung. Sprechzeiten sind Montag bis Donnerstag von 08.00 Uhr bis 12.30 Uhr sowie 13.00 Uhr bis 15.30 Uhr.