Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

altPolenfahrt 2010 vom 11.11.-18.11.2010

So, die Fahrt ist vorbei und wir sind wieder da. Die anstrengende Hinfahrt wurde mit einer Woche Kennenlern- und Vertrauensspielen belohnt. Da am Ort auch Gruppen aus Polen und der Ukraine anwesend waren, musste man manchmal über eigene Grenzen blicken und alle Englischkenntnisse zum Einsatz bringen.

Natürlich lernten wir auch ein paar polnische und ukrainische Wörter, dafür durften wir auch anderen etwas über die deutsche Sprache beibringen. Das größte Problem für uns war, ein bisschen über die deutsche Kultur bzw. Küche zu erzählen, da die Essensgewohnheiten, wie wir feststellten, zumindest in Europa so sehr untereinander vermischt sind, dass die Gerichte aus anderen Ländern schon längst als unsere eigenen wahrgenommen werden.
altGanz großen Dank an unsere Betreuer: An unsere schöne Frau Weidauer für ihre zahlreichen Ideen, für ihr Engagement und ihr großes Verständnis für uns. Außerdem einen riesigen Dank an Herrn Schmidt für die Organisation, für seine Ratschläge und für seine Kochkünste, da er das Essen für den „Deutschen Abend“ vorbereitete.
Also nächstes Jahr wieder ? Obwohl die Hin- und Rückfahrt einem einen Schreck einjagen können, sind die Erfahrungen, die dort gemacht werden trotz allem sehr wertvoll. Allein schon die Möglichkeit sein Englisch durch Praxis zu verbessern ist die Fahrt wert. Es macht einfach Spaß ein bisschen zu verreisen, weg von dem alltäglichen Leben, und sich auf etwas neues einzulassen.

 

Ein frohes Fest und schöne Weihnachtstage wünscht euch Pavel Siebert (BG10).