Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

1 cork 2016 001„Indian Summer auf der Grünen Insel“

Während der Thüringer Herbstferien 2016 hatten sechs Lehrerinnen verschiedenster Ausbildungsrichtungen der SBBS für Gesundheit und Soziales Jena die Gelegenheit, im Rahmen des Programms ERASMUS+ für einen achttägigen Studienaufenthalt auf der „Grünen Insel“ Irland zu verweilen.

ERASMUS+ ist ein Programm für Bildung, Jugend und Sport der Europäischen Union. Das Programm leistet Unterstützung innerhalb der EU-Bildungszusammenarbeit für die Sektoren Berufs- und Erwachsenenbildung in den Leitaktionen Mobilität des Bildungspersonals im Bereich Berufsbildung.

Zielort des Aufenthaltes war die Stadt Cork im Süden Irlands. Einen Bestandteil des Aufenthaltes in Cork bildete ein 5tägiger Englisch-Sprachkurs. Bereits vor der Abreise hatte jeder Teilnehmer einen Onlinesprachtest des CORK ENGLISH COLLEGE (= CEC) zu absolvieren. Entsprechend dieser Ergebnisse wurden wir Kolleginnen am Montag, 10. Oktober, in die jeweiligen Klassen am CEC eingeteilt. Jede Klasse hatte maximal 10 Studenten, so dass stete Aufmerksamkeit und Mitarbeit am Vormittag gefordert waren. Die Mischung von Studenten verschiedenster Nationalitäten ließ deutsche Erklärungen nicht zu, die Kommunikation musste in Englisch erfolgen, was oft zu großer Erheiterung im Unterricht beitrug, aber auch enorme Konzentration erforderte. Konversationen, das Erlernen neuer Vokabeln, angewandte Grammatik, verstehendes Lesen und Hören sowie Schreiben standen im Mittelpunkt der Lektionen. Zur Vertiefung dessen wurden fast täglich Hausaufgaben erteilt. Am fünften und letzten Unterrichtstag erfolgte ein schriftlicher Test und ein Auswertungsgespräch mit einem Lehrer des CEC. Wir Teilnehmer aus Jena waren alle begeistert vom Unterrichtsablauf und dem, was wir in dieser Woche auffrischen bzw. hinzulernen konnten. Gern hätten wir fortschreitende Kurse in Cork besucht, um unsere Sprachkompetenz im Englischen noch weiter auszubauen, was wir nun zu Hause versuchen sollten.

Eine vom Programm ERASMUS+ beauftragte Agentur „Green Horizons“ hatte an mehreren Nachmittagen weitere Veranstaltungen für uns organisiert, die in Zusammenhang mit beruflicher Bildung bzw. Studium in Irland standen.
Unter anderem hatten wir Gelegenheit, uns am UNIVERSITY COLLEGE CORK (= UCC) über den Studiengang Early Years and Childhood Studies sowie über Programme für Irish teachers and childcare workers zu informieren. Dozenten der Universität hatten sich für uns Zeit genommen, stellten ihre Programme vor und es entwickelten sich rege themenorientierte Diskussionen um die Ausbildungsvergleiche zwischen Irland und Deutschland.
Weiterhin konnten wir den Campus des UCC inspizieren mit wirklich ehrwürdig anmutenden Gebäuden und Sälen, Wohnheimen für Studenten und Restaurants. Der Campus ist eine separate Kleinstadt in Cork mit einer schönen Parkanlage ringsum.
Sehr spannend war für uns die Besichtigung des Cork University Hospital (= CUH), bei welcher wir einen Einblick in die Notaufnahme, einzelne Stationen und Ambulanzen erhielten. Daran schloss sich ein Besuch in der Radiology an. Hier stand uns die leitende “Radiographerin” zum Gespräch zur Verfügung inklusive eines Lektors für Praktika des UNIVERSITY COLLEGE DUBLIN (= UCD), wo das theoretische Studium der Radiographer stattfindet. Große Unterschiede zwischen den Ausbildungen der Radiographer in Irland und den Medizinisch-technischen Radiologieassistenten in Deutschland wurden deutlich - wirklich interessant!

Natürlich gehören zu einem Studienaufenthalt auch die Kultur, Landschaft und Gastlichkeit des aufnehmenden Landes. Und diesbezüglich hat Irland so einiges zu bieten. War die Zeit dafür auch knapp bemessen, so konnten wir doch diverse Sehenswürdigkeiten der Stadt und natürlich auch verschiedene Pubs besuchen. Ein paar beeindruckende Ausflüge in die Umgebung waren ebenfalls möglich: Blarney Castle, Kinsale und ein Tagesausflug per Bus rund um den Ring of Kerry. Besonders während der Ausflüge zeigte sich uns der Zauber der schönen irischen Landschaft im saftigen Grün, aber auch mit herbstlich bunten Farben. Daher auch der Titel dieses Berichtes „Indian Summer auf der grünen Insel“.

1 cork 2016

Teilnehmer der Studienreise nach Cork vom 08. bis 16.10.2016 v.l.n.r.:
A. Leipold, M. Sperling, S. Peter, U. Klingebiel, C. Voß und K. Laslop

Der Bericht soll Anreiz für Alljene sein, die Interesse an internationalem beruflichem Erfahrungsaustausch haben und dabei auch noch etwas dazu lernen möchten. Dank solcher Förderprogramme wie ERASMUS+ ist dies möglich. Als „Europaschule“ hat sich die SBBS für Gesundheit und Soziales Jena unter anderem die internationale Arbeit in ihr Leitbild aufgenommen. Alle Aktivitäten in diesem Zusammenhang werden durch unsere Kollegin Frau Pitzing koordiniert und organisiert, wofür wir an dieser Stelle herzlich danken möchten. Gern sind wir bei weiteren Programmen dabei.

(Verfasserin: U. Klingebiel)